© 2017 LehárTHEATERostern
Die    in    Graz    geborene    Tänzerin    und    Choreographin    Evamaria Mayer   absolvierte   während   ihrem   Musikwissenschaftsstudium   an der   Universität   Wien   ihre   Tanzausbildung.   Zunächst   stand   sie   in Operetten,   Musicals   und   Opern   auf   der   Bühne,   tanzte   zahlreiche Produktionen    beim    Lehárfestival    in    Bad    Ischl,    gewann    mit    der Neuen    Oper    Wien    für    „Punch    and    Judy“    unter    der    Regie    und Choreographie       von       Leonard       Prinsloo       zwei       Preise       mit Vorstellungen    in    der    Wiener    Kammeroper,    am    Opernhaus    in Bratislava,   wie   auch   am   Erkel   Theater   der   Budapester   Staatsoper und   tanzte   im   Anschluss   am   Budapest   Tanztheater.   Maßgebliche Einflüsse   kamen   dabei   von   Matt   Mattox   Jazz   basiertem   Ballett   Jazz Art    durch    Reza    Hammadi    und    Béla    Földi,    dem    Direktor    des Budapest Tanztheaters. Seit    mehreren    Jahren    entwickelt    Evamaria    Mayer    auch    eigene Choreographien.    Sie    arbeitet    als    Choreographin    für    Musical Güssing,   wo   sie   „Jekyll   &   Hyde“,   „Cabaret“   und   „Der   Mann   von   La Mancha“       choreographisch       betreute,       und       kreiert       eigene Kindertanztheaterproduktionen   -   u.a.   „Der   Kleine   Prinz“,   welcher in       Zusammenarbeit       mit       dem       Österreichisch-Ungarischen Kulturforum in Budapest zur Uraufführung kam.

Evamaria Mayer

LehárTHEATERostern
© 2017 LehárTHEATERostern
Die     in     Graz     geborene     Tänzerin     und     Choreographin Evamaria         Mayer         absolvierte         während         ihrem Musikwissenschaftsstudium   an   der   Universität   Wien   ihre Tanzausbildung.   Zunächst   stand   sie   in   Operetten,   Musicals und   Opern   auf   der   Bühne,   tanzte   zahlreiche   Produktionen beim    Lehárfestival    in    Bad    Ischl,    gewann    mit    der    Neuen Oper    Wien    für    „Punch    and    Judy“    unter    der    Regie    und Choreographie     von     Leonard     Prinsloo     zwei     Preise     mit Vorstellungen   in   der   Wiener   Kammeroper,   am   Opernhaus in   Bratislava,   wie   auch   am   Erkel   Theater   der   Budapester Staatsoper     und     tanzte     im     Anschluss     am     Budapest Tanztheater.   Maßgebliche   Einflüsse   kamen   dabei   von   Matt Mattox   Jazz   basiertem   Ballett   Jazz   Art   durch   Reza   Hammadi und Béla Földi, dem Direktor des Budapest Tanztheaters. Seit    mehreren    Jahren    entwickelt    Evamaria    Mayer    auch eigene   Choreographien.   Sie   arbeitet   als   Choreographin   für Musical   Güssing,   wo   sie   „Jekyll   &   Hyde“,   „Cabaret“   und   „Der Mann    von    La    Mancha“    choreographisch    betreute,    und kreiert   eigene   Kindertanztheaterproduktionen   -   u.a.   „Der Kleine     Prinz“,     welcher     in     Zusammenarbeit     mit     dem Österreichisch-Ungarischen   Kulturforum   in   Budapest   zur Uraufführung kam.

Evamaria Mayer

LehárTHEATERostern