© 2021 LehárTHEATERostern
Der      gebürtige      Burgenländer      begann      seine      musikalische Ausbildung   an   der   MUK   Privatuniversität   der   Stadt   Wien   im   Fach Musikalisches        Unterhaltungstheater.        Seit        2011        ist        er Meisterschüler   von   Prof.   KS   Renate   Holm.   Außerdem   absolvierte er     eine     Meisterklasse     bei     KS Ildikó     Raimondi.     Eine     enge Zusammenarbeit     verbindet     ihn     mit     der     Opernsängerin     und Gesangspädagogin   Martha   Jane   Howe.   Im   Jänner   2017   schloss   er ein      weiteres      Studium      in      Arts      Education      an      der      MUK Privatuniversität der Stadt Wien ab. Seit     seiner     Kindheit     steht     Florian     Resetarits     bei     Festivals, Kabarettabenden    und    Konzerten    auf    der    Bühne.    Er    ist    festes Ensemblemitglied   der   Festspiele   Musical   Güssing   und   war   unter anderem   in   Rollen   wie   Conférencier   in   CABARET,   Zoser   in   AIDA, Monty   in   SATURDAY   NIGHT   FEVER,   Jekyll   und   Hyde   in   JEKYLL   UND HYDE,   Ché   in   EVITA,   Billy   in   CAROUSEL,   Marius   in   LES   MISÈRABLES oder Fred Graham in KISS ME KATE zu sehen. Beim   Schlossfestival   Wilfersdorf   hat   er   in   den   Operetten   SAISON IN   SALZBURG   als   Frank   Rex,   GRAF   VON   LUXEMBURG   als   Armand Brissard    und    AUF    DER    GRÜNEN    WIESE als    Professor    Bamberg mitgewirkt. Im   Sommer   2013   debütierte   er   als   Rudolph   in   HALLO,   DOLLY!   und Pista   in   WO   DIE   LERCHE   SINGT   beim   Lehár   Festival   Bad   Ischl,   wo er   auch   2014   als   Gaston   in   GIGI,   2015   als   Freddy   in   MY   FAIR   LADY und 2016 als Dr. Blind in DIE FLEDERMAUS zu sehen war. Außerdem   hat   er   als   Solist   bei   der   Schubertiade   im   Geburtshaus von   Schubert   mitgewirkt,   hat   unter   der   Leitung   von   Prof.   Alois Hochstrasser     Konzerte     mit     der     Pannonischen     Philharmonie gesungen   und   gab   den   Schmied   in   der   Kammeroper   DER   KLEINE SCHMIED   VON   RUHLA   in   der   Saison   2014   und   2015   in   Thüringen. Von Herbst    2016    bis    Jänner    2017    war    er    als    Fridolin    Weber/ Thorwart   in   der   VBW   Produktion   MOZART!   sowohl   in   Duisburg   als auch    in    China    zu    sehen.    Im    Herbst    2017    debütierte    er    im Festspielhaus   St.   Pölten   als   Solist   in   dem   Programm   DIE   LEIDEN DES     JUNGEN     WERTHER     gemeinsam     mit     dem     Friedrich     Lux Streichquartett.    Auch    als    Moderator    war    er    tätig    und    hat    im Frühjahr   2019   das   Stadtrecherchen   Event   der   Burg   PartyCipation Continues am Wiener Akademietheater moderiert. Von Herbst    2017    bis    Sommer    2018    spielte    er    Koukol    in    der Jubiläumsproduktion      von      TANZ      DER      VAMPIRE am      Wiener Ronacher.   An   der   Bühne   Baden   war   er   in   BONNIE   UND   CLYDE, DIE   GESCHIEDENE   FRAU   und   der   Uraufführung   von   3   ENGEL   AUF ERDEN    zu    sehen    und    kehrt    auch    im    Sommer    2020    in    der Doppelrolle   des   Manfred/Sheldrake   in   SUNSET   BOULE-VARD   an die Bühne Baden zurück. Ostern    2018    als    auch    Ostern    2019    hat    er    in    der    alljährlichen Aufführungsserie   der   VBW   von   JESUS   CHRIST   SUPERSTAR   als   einer der   Priester   mitgewirkt. Im   Sommer   2019   gab   er   sein   Debüt   an der   Komödie   am   Kai   in   dem   Stück   2   WIE   BONNIE   UND   CLYDE. Florian   Resetarits   ist   auch   Gründungsmitglied   und   Vorstand   des Fördervereins      Lehár THEATER ostern      und      wirkt      2021      auch erstmals     selbst     mit:     Als     Dr.     Neumeister     im     „Raub     der Sabinerinnen“ sowie ua als Fritz Gerold in „Mia bella Signorina“.

Florian Resetarits

LehárTHEATERostern
© 2021 LehárTHEATERostern
Der    gebürtige    Burgenländer    begann    seine    musikalische Ausbildung   an   der   MUK   Privatuniversität   der   Stadt   Wien im   Fach   Musikalisches   Unterhaltungstheater.   Seit   2011   ist er   Meisterschüler   von   Prof.   KS   Renate   Holm.   Außerdem absolvierte   er   eine   Meisterklasse   bei   KS Ildikó   Raimondi. Eine     enge     Zusammenarbeit     verbindet     ihn     mit     der Opernsängerin   und   Gesangspädagogin   Martha   Jane   Howe. Im   Jänner   2017   schloss   er   ein   weiteres   Studium   in   Arts Education an der MUK Privatuniversität der Stadt Wien ab. Seit   seiner   Kindheit   steht   Florian   Resetarits   bei   Festivals, Kabarettabenden    und    Konzerten    auf    der    Bühne.    Er    ist festes    Ensemblemitglied    der    Festspiele    Musical    Güssing und    war    unter    anderem    in    Rollen    wie    Conférencier    in CABARET,   Zoser   in   AIDA,   Monty   in   SATURDAY   NIGHT   FEVER, Jekyll   und   Hyde   in   JEKYLL   UND   HYDE,   Ché   in   EVITA,   Billy   in CAROUSEL,   Marius   in   LES   MISÈRABLES   oder   Fred   Graham in KISS ME KATE zu sehen. Beim   Schlossfestival   Wilfersdorf   hat   er   in   den   Operetten SAISON      IN      SALZBURG      als      Frank      Rex,      GRAF      VON LUXEMBURG   als   Armand   Brissard   und   AUF   DER   GRÜNEN WIESE als Professor Bamberg mitgewirkt. Im    Sommer    2013    debütierte    er    als    Rudolph    in    HALLO, DOLLY!   und   Pista   in   WO   DIE   LERCHE   SINGT   beim   Lehár Festival   Bad   Ischl,   wo   er   auch   2014   als   Gaston   in   GIGI,   2015 als   Freddy   in   MY   FAIR   LADY   und   2016   als   Dr.   Blind   in   DIE FLEDERMAUS zu sehen war. Außerdem    hat    er    als    Solist    bei    der    Schubertiade    im Geburtshaus     von     Schubert     mitgewirkt,     hat     unter     der Leitung    von    Prof.    Alois    Hochstrasser    Konzerte    mit    der Pannonischen     Philharmonie     gesungen     und     gab     den Schmied   in   der   Kammeroper   DER   KLEINE   SCHMIED   VON RUHLA     in     der     Saison     2014     und     2015     in     Thüringen. Von Herbst   2016   bis   Jänner   2017   war   er   als   Fridolin   Weber/ Thorwart    in    der    VBW    Produktion    MOZART!    sowohl    in Duisburg    als    auch    in    China    zu    sehen.    Im    Herbst    2017 debütierte   er   im   Festspielhaus   St.   Pölten   als   Solist   in   dem Programm   DIE   LEIDEN   DES   JUNGEN   WERTHER   gemeinsam mit   dem   Friedrich   Lux   Streichquartett.   Auch   als   Moderator war   er   tätig   und   hat   im   Frühjahr   2019   das   Stadtrecherchen Event     der     Burg     PartyCipation     Continues     am     Wiener Akademietheater moderiert. Von Herbst   2017   bis   Sommer   2018   spielte   er   Koukol   in   der Jubiläumsproduktion   von   TANZ   DER   VAMPIRE am   Wiener Ronacher.   An   der   Bühne   Baden   war   er   in   BONNIE   UND CLYDE,   DIE   GESCHIEDENE   FRAU   und   der   Uraufführung   von 3   ENGEL   AUF   ERDEN   zu   sehen   und   kehrt   auch   im   Sommer 2020   in   der   Doppelrolle   des   Manfred/Sheldrake   in   SUNSET BOULE-VARD an die Bühne Baden zurück. Ostern     2018     als     auch     Ostern     2019     hat     er     in     der alljährlichen   Aufführungsserie   der   VBW   von   JESUS   CHRIST SUPERSTAR   als   einer   der   Priester   mitgewirkt. Im   Sommer 2019   gab   er   sein   Debüt   an   der   Komödie   am   Kai   in   dem Stück    2    WIE    BONNIE    UND    CLYDE.    Florian    Resetarits    ist auch   Gründungsmitglied   und   Vorstand   des   Fördervereins Lehár THEATER ostern   und   wirkt   2021   auch   erstmals   selbst mit:   Als   Dr.   Neumeister   im   „Raub   der   Sabinerinnen“   sowie ua als Fritz Gerold in „Mia bella Signorina“.

Florian Resetarits

LehárTHEATERostern